Russ Gagga – Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme

– Eine CD-Besprechung von Frank Korf –

Russ Gaga

Russ Gaga

„Jetzt sind wir so richtig heiß, hier steigt ’ne super Party“ – die ersten Textzeilen des Albums können durchaus als Ansage gewertet werden. Denn so viel sei gleich gesagt: Rodscha und Tom sorgen in den folgenden knapp 40 Minuten nach Kräften für gute Laune und Partystimmung.

Rodscha und Tom waren viele Jahre Mitglied von „Donikkl und die Weißwürschtl“ bevor sie dann 2013 mit „Affen tanzen“ ein erstes eigenes Album vorlegten. „Russ Gagga“ folgte bereits Mitte 2014.

Musikalisch bieten die beiden überwiegend recht rockige und rhythmische Klänge mit einer Menge Pep – und das auf einem Niveau, das auch Mama und Papa Spaß machen dürfte. Bereits mit dem ersten Titel „Russ Gagga“, der einen Tanz beschreibt und die Kinder zum Mitmachen animieren soll, geben Rodscha und Tom mächtig Gas. Auch beim folgenden Gute-Laune-Song „Lu, lalu, lalu“ geht es druckvoll weiter. Mitmachen, bewegen, gute Laune haben – das sind die Themen die sich durch das ganze Album ziehen.

Zwischen den Power-Songs gibt es aber immer wieder auch vergleichsweise ruhigere Titel. Da ist zum Beispiel „Ele und Kroko“ wo die wundersame Liebesgeschichte zwischen einem Elefanten und einem Krokodil beschrieben wird – für mich einer der besten Titel des Albums. Oder der auf Kisuaheli vorgetragene Song „Simama Kaa“. Einigen Liedern ist eine kurze Geschichte vorangestellt, und in einer solchen erfahren wir dass „Simama“ aufstehen und „Ka“ hinsetzen heißt – es geht also auch hier wieder um Bewegung. Recht düster wird es bei der „Hi-Ha-Hexe“, ein Titel der musikalisch ein wenig wie eine Kreuzung aus Falco und Rammstein daher kommt – hört man aber zu, erfährt man dass die Hexe eigentlich nur Unsinn im Kopf hat („Ich hex Euch auf die Nase einen Klecks“).

Der absolute Kracher für die Kids ist aber wohl „Pizza Pizza“ – da wird eigentlich immer mitgesungen, gerne auch laut.

Link:
www.mitmachkinderlieder.de

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentar verfassen