Die Kieler Kinderliederwoche – Tag 1

– Ein Text von Matthias Meyer-Göllner –

Matthias und die Zappelbande eröffnen die Kieler Kinderliederwoche 2016

Matthias und die Zappelbande eröffnen die Kieler Kinderliederwoche 2016

17 Konzerte an 9 Tagen auf 2 Open-Air-Bühnen: Rockbands und Kinderchöre, Liedermacherinnen und Liedermacher und viele singende, tanzende und Musik machende Kinder – sie alle werden die Kieler Krusenkoppel mit Kinderliedern zum Beben bringen und das ab Samstag den 18.06. bis zum Sonntag den 26.06.2016. Heute wurde das Festival auf der Freilichtbühne mit Matthias und der Zappelbande eröffnet. 1.500 Besucher stiegen begeistert ein und freuen sich auf eine tolle Woche.

21:30 Uhr, Samstagabend:
Beim Abendkonzert auf der Freilichtbühne schaue ich einer Möwe hinterher, die in den blauen Himmel entschwindet und dort fast mit einem Heißluftballon zusammentrifft, aus dem die Leute versuchen, aus exponierter Position ein paar Töne der Musik zu erhaschen.

Es ist warm und der Jazz auf der Bühne beansprucht meine Aufmerksamkeit nicht allzu sehr, deshalb schweifen meine Gedanken ab und durchstreifen nochmal einen Tag, der besser kaum hätte sein können:

Kieler-Woche-Besucher sind wetterfest

6:30 Uhr, Samstagmorgen:
Die Probe am Abend zuvor war lang, deshalb blinzele ich nur vorsichtig aus dem Kissen, um den Himmel zu prüfen: Die Sonne will mir wohl sagen, dass alles gut wird, obwohl ich natürlich aus Erfahrung weiß, dass die Kieler Woche nicht immer von dauerhaftem Sommerwetter geprägt ist. Später beim Aufstehen dräuen auch schon die Schauerwolken, aber ich bin nicht beunruhigt. Kieler-Woche-Besucher kennen ihr Wetter und kommen auch, wenn es mal den einen oder anderen Tropfen von oben gibt. Den Blick in die Wetter-App habe ich mir allerdings schon seit einer Woche untersagt. Das Wetter wird wie es wird und das Festival wird es nicht stören.

Drohende Schauerwolken am ersten Morgen der Kieler Kinderliederwoche

Drohende Schauerwolken am ersten Morgen der Kieler Kinderliederwoche

10:30 Uhr:
Das Auto wird gepackt und wie immer nerve ich meine Familie mit der Frage danach, was ich alles vergessen haben könnte. „Hast du die Banane?“, fragt meine Liebste und – oh Wunder – ich habe sie tatsächlich. Was ich vergessen habe, werde ich wohl erst bemerken, wenn ich auf der Bühne stehe, dann beginnt die hektische Notfallanrufkette. Ziemlich viel gibt es zu bedenken. Schließlich spielen wir in dieser Woche fünf verschiedene Programme mal mit E-Gitarre, mal ohne Ukulele, mal werden Mülltonnen gebraucht, dann wieder andere Requisiten.

Probemarathon vor dem Festival

Apropos Mülltonnen: Ich bin schon sehr gespannt auf das Konzert mit den Groovekids am Montag. Die werden nämlich unseren Mülltonnensong „He du da“ covern. Damit beginnt das ABK-Kinderliedermitmachfestival, das von Montag bis Freitag täglich um 16.00 Uhr auf der ABK-Bühne zu hören und zu sehen sein wird. Am ersten Tag sind außerdem noch die „Beat for Kids“ aus Prisdorf und die Chöre der „Klangkiste“ aus Kiel mit dabei.

12:30 Uhr:
Uli kommt, wir laden das Keyboard ins Auto und sprechen auf der Fahrt zur Bühne das heutige Programm durch. Insgesamt haben wir für diese Kieler Woche über 40 verschiedene Songs geprobt. Spannend sind dabei natürlich die Songs der Kollegen, die wir mit ihnen gemeinsam auf die Bühne bringen werden: „Ich sehe aus wie Elvis“ zum Beispiel von Suli Puschban, mit der wir am Dienstag und am Mittwoch die Shows auf der ABK-Bühne gestalten werden. „E-Bass, E-Gitarre und Akustik – da hast du richtig zu schleppen!“ – Stimmt.

Der Himmel reißt auf - pünktlich zu Beginn der Kieler Kinderliederwoche

Der Himmel reißt auf – pünktlich zu Beginn der Kieler Kinderliederwoche

14:30 Uhr:
Der Soundcheck liegt hinter uns und der Himmel reißt auf, die Tribüne der Freilichtbühne wird von der Sonne bestrahlt. Das ist bestimmt ein gutes Omen für das Konzert, wir gehen am Kaffeetisch nochmal das Programm durch und versuchen, die letzten Unsicherheiten auszubügeln. Währenddessen strömen die Besucher ins Rund der Freilichtbühne, die dem Künstler das einmalige Gefühl vermittelt, jedem der 1.500 Besucher gegenüber zu sitzen. Ob es so viele werden?

Spaß und Sonnenschein mit 1.500 Besuchern beim Festival-Auftakt

Ganz so groß ist die Naturtribüne vor der ABK-Bühne nicht. Wenn sich dort 500 Menschen versammeln, ist die Wiese ziemlich voll und die Menschen haben sich längst auf Decken, Jacken oder einfach auf dem Rasen gemütlich gemacht. Am Donnerstag und am Freitag werden wir dort gemeinsam mit Robert Metcalf auftreten, was für Uli und mich eine große Ehre ist. Robert ist einer der besten und bekanntesten Kinderliedermacher im deutschsprachigen Raum und seine Lieder bleiben mit ihrer Schalkhaftigkeit und ihrem swinging Groove Kindern und Erwachsenen in angenehmer Erinnerung. Mal sehen, wie viele Metcalf-Fans kommen werden!

1.500 Besucher hatten Spaß beim Auftakt-Konzert von Matthias und der Zappelbande

1.500 Besucher hatten Spaß beim Auftakt-Konzert von Matthias und der Zappelbande

16:15 Uhr:
Lea überreicht mir einen grünen Luftballon: „Der ist für dich und deine Musiker.“ Beim Konzert hat sie in vorderster Reihe an der Bühne mitgetanzt und mitgesungen – und Fred dem Bassisten erklärt, wo eigentlich die Bananenschale hinkommt. Gemeinsam mit ungefähr 1.500 großen und kleinen Besuchern (die tatsächlich gekommen sind) hat sie uns eines der schönsten Konzerte unserer Bandgeschichte ermöglicht. Schon nach wenigen Takten am Anfang war klar, dass das ein guter Nachmittag werden würde. Getragen von der Mitmachlust des Publikums, sprang der Funke schnell auf die Band über und wir hatten soviel Spaß wie selten.

Bühne frei für viele Kinderliedermacher-Kollegen

Das war ein sehr schöner Start für die Konzerte auf der Freilichtbühne, auf der jetzt täglich um 15.00 Uhr große Namen folgen. Nachdem am Sonntag die Kinderchöre des Kieler Opernhauses die Bühne erobern werden, geht es Montag und Dienstag weiter mit den Punk- und Funrockern aus Bielefeld, Randale, die zum ersten Mal in Kiel sind. Man darf gespannt sein, ob sie die Kieler Kinder- (und Eltern-)herzen genauso erobern werden wie sie es anderswo schon getan haben.

Diese Herzen längst erobert haben die Blindfische, die dann von Mittwoch bis Freitag diese Bühne rocken und deren Auftritten mancher Fan schon sehnsüchtig entgegenfiebert. Und auch Pelemele, die am Samstag und Sonntag den Abschluss bilden, sind in Kiel keine Unbekannten mehr. Sie durften bereits in den Jahren zuvor auf der Freilichtbühne zeigen, wie moderne Kindermusik in Köln gemacht wird.

Matthias Meyer-Göllner freut sich über den gelungenen Auftakt der Kieler Kinderliederwoche

Matthias Meyer-Göllner freut sich über den gelungenen Auftakt der Kieler Kinderliederwoche

17.30 Uhr:
Nach dem Abbau machen wir noch einen kurzen Abstecher zur ABK-Bühne, wo morgen das ABK-Kinderliedermitmachfestival mit einem Jubiläumskonzert eröffnet wird: Seit 20 Jahren gibt es Matthias und die Zappelbande und wir werden Songs und Hits aus den verschiedenen Jahren auf die Bühne bringen.

20. Jubiläum für Matthias und die Zappelbande

Dafür nehmen wir jetzt den Ort des Geschehens nochmal unter die Lupe: Gerade ruhen sich ein paar Kieler-Woche-Besucher aus Sachsen noch auf der Bühne aus. „Müssen wir jetzt runter hier?“, fragen sie, als sie uns mit Koffern und Kisten anrücken sehen. Aber wir können sie beruhigen: „Das erste Konzert ist erst morgen um 16.00 Uhr. Und dann jeden Tag.“ – „Da habt ihr aber was vor.“

Das kann man wohl sagen. Aber zunächst mal sind wir glücklich, einen wunderbaren ersten Tag erlebt zu haben. Und freuen uns auf das, was noch kommt.

23.30 Uhr, Samstagabend:
Der letzte Ton auf der Freilichtbühne ist verklungen, die Fledermäuse ziehen ihre taumelige Bahn über unseren Köpfen und der Vollmond weist uns den Weg durch die immer noch nicht ganz dunkle Juninacht. Es ist Kieler Woche.

Link:

Bühnenprogramm der Kieler Kinderliederwoche 2016

 

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentar verfassen