Meine schönsten kunterbunten Lieder

– Eine CD-Besprechung von Rodscha –

Wolfgang Hering

Wolfgang Hering

Zum 40-jährigen Bühnenjubiläum von Wolfgang Hering wurden seine schönsten Lieder von anderen bekannten Kinderliedermachern neu interpretiert.

19 witzige und abwechslungsreiche Lieder verschaffen einen Einblick in das Schaffen von Wolfgang Hering, dem „Felix Magath“ unter den Kinderliedermachern. Erfolgreich und konsequent.

Wolfgang Herings Lieder sind seit Jahren zu Klassikern in Kindergärten, Grundschulen und Kinderzimmern geworden, aus aller Welt trug er die verschiedensten Fingerspiellieder zusammen. Für jeden, der mit Kindern arbeitet, eine willkommene Abwechslung zu den ewig gleichen „Jöcker“-Liedern. Zudem hat der Diplom-Pädagoge Hering viele gut fundierte pädagogisch orientierte Kinderliedbücher verfasst.

Toll, wie sich 18 Kindermusik-Kollegen vor Wolfgang Hering verneigen und seine besten Lieder nochmal neu einspielten, um daraus schöne neue abwechslungsreiche Versionen zu kreieren. Diese Ehre hat ein Wolfgang Hering aber auch verdient.

Mit dem „Tiger-Hit“ groovt sich die CD wunderschön ein mit einer äußerst gelungenen Gute-Laune-Version von Matthias Meyer-Göllner, Geraldino swingt mit seiner Dixie Band den Schubidua-Tanz, ein Fingerspiellied, das einfach Spaß macht.

Das Kindermusiktheater Firlefanz u.a. mit Hartmut Höfele groovt mit einer coolen Reggae-Version das Raumschiff Orbi und bei den Seegespenstern von Helmut Meier macht das Gruseln so richtig Spaß!

Larissa glänzt mit einer schönen Pop-Rock Version vom Kinder-Stark-Machen-Lied: „Muskeln müssen stark sein“. Das Lied „Ich bin eine Palme“ wurde von „Karibuni Watoto“ überarbeitet und in eine schön klingende Weltmusik-Version umarrangiert. Der zweite Teil des Liedes „Ukutu Wamnazi“ stammt dabei aus Tansania und wurde schon mal auf einer „Karibuni Watoto“- CD veröffentlicht.

So belebend und abwechslungsreich kann Kindermusik klingen. Super!

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentar verfassen