„Komm mit, bleib fit!“ – Lieselotte Quetschkommode

– Eine CD-Besprechung von Mirjam Janitza –

Bewegungsspaß für Klein und Groß mit Lieselotte Quetscchkommode

Bewegungsspaß für Klein und Groß mit Lieselotte Quetscchkommode

„Atme ganz tief ein und atme aus…“ – so heißt es gleich im ersten Lied („Motorik“) von dieser wunderbaren und abwechslungsreichen CD von Astrid Hauke.

Tief ein- und ausatmen – das müssen wir auch immer mal wieder zwischendurch. Mit „wir“ meine ich meine Schulkinder und mich, die Lehrerin einer süßen Rasselbande, bestehend aus 26 Kindern zwischen fünf und acht Jahren.

„Komm mit, bleib fit!“ – die richtige Schatzkiste

Wenn wir fleißig und eifrig arbeiten, brauchen wir zwischendurch natürlich auch Entspannung – und vor allem Bewegung mit viel Spaß. Dafür greife ich mit „Komm mit, bleib fit!“ von Lieselotte Quetschkommode genau in die richtige Schatzkiste.

Nicht nur „Motorik“ ist ein absoluter Ohrwurm, bei dem ganz nebenbei auch noch die Raumlage und das Körperschema trainiert werden. Alle Lieder dieser CD bieten eine ganze Bandbreite von Einsatzmöglichkeiten und sprechen Kinder unterschiedlichen Alters an.

Einfach und eingängig – sofort kann’s losgehn!

Bei den Liedern „Singen im Kreis“ oder „Zähl vier, klatsch mit“ können die Kinder sofort und ohne Erklärungen mitmachen. Eingängige oder sogar bekannte Melodien und ein schlüssiger Textaufbau erleichtern das Mitsingen. Die Bewegung steht zwar im Vordergrund, doch auch Merkfähigkeit, Konzentration und Rhythmusgefühl werden spielerisch gleich mittrainiert. Das Klatschen auf dem richtigen Zähler ist gar nicht so einfach, besonders, wenn auch noch das Stampfen als weitere Bewegungsart dazukommt. Da muss man richtig gut aufpassen, um nicht durcheinander zu kommen – die Lehrerin genauso wie die Kinder. Und welch eine Freude, wenn die sich mal verhaspelt!

Ein weiteres Lied, das auch schon für sehr junge Kinder geeignet ist, ist die „Zappelparty“. Das vielen Menschen bekannte Tanzlied „Hokey Pokey“ bekommt mit verändertem Text, anderer Melodie und fröhlicher Musik ein neues, modernes Gewand.

Von Allem etwas: Zappeln, entspannen und anspruchsvolle Texte.

Dass Zappeln sowieso bei allen Kindern immer gut ankommt, muss ich sicherlich nicht erwähnen. Neben den eher bewegungsorientierten Mitmachliedern gibt es auf der CD aber auch noch ruhigere Töne, wortgewandte, anspruchsvolle Texte wie in „Rollende Galaxie“ oder Tanzende Flammen“. Das Lied „Steine-Spiel“ ist eine kanonartige Komposition, die selbst für deutlich ältere Schülerinnen und Schüler eine Herausforderung darstellen wird, vor allem dann, wenn sie sich auch mal ans Selber-Singen heranwagen möchten.

Lieselotte regt zum Mit- und Nachmachen an.

Es gibt übrigens von allen Liedern auch eine Instrumentalversion. Ich lasse jedoch sehr gerne Lieselotte singen. Ihre klare und freundliche Stimme wirkt echt und mitreißend.

Apropos Stimme – in dem Lied „Raupen-Menu“ kommt diese gleich in verschiedensten Variationen zum Einsatz, was die Kinder nicht nur lustig finden, sondern sie sofort zur Nachahmung und zum Experimentieren mit der eigenen Stimme anregt.

Lernen mit Spaß für Klein und Groß.

Die CD vermittelt eine natürliche und positiv kindliche Lebensfreude, die auch Erwachsene ansteckt. Wenn man die CD nutzt, hat man in jedem Fall eine Menge Spaß und trainiert ganz nebenbei noch die verschiedensten Fähigkeiten. – Außerdem kommt man manchmal ganz schön aus der Puste:

„Bitte, bitte, Frau Janitza, können wir ‚Motorik’ gleich noch mal machen?“

„Jetzt? Sofort?“

„Jaaa!“

„Na schön! Kommt, lasst uns den Motor in Bewegung bringen!“

LINK:

Lieselotte Quetschkommode

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentar verfassen