Krawallo – Rock ’n‘ Roll Weihnacht

– Eine CD-Besprechung von Geraldino –

Weihnachten wird rockig - mit dem neuen Album von KraWAllo!

Weihnachten wird rockig – mit dem neuen Album von KraWAllo!

Die Krawallos haben eine Weihnachts-CD herausgebracht.

Der erste Song auf der CD „1, 2, 3, 4 – bald steht Weihnachten vor der Tür“ ist gleich ein Song mit Ohrwurmqualität. Wunderschön und transparent produziert – auf höchstem musikalischem Niveau.

Man möchte aufspringen und tanzen

„Jingle bells“ kommt wirklich im Rock ’n’ Roll Style daher. Da möchte man gleich aufspringen und um den Weihnachtsbaum tanzen.

„Winterzeit“, der dritte Song auf dem Album, beschreibt die kommende, kalte Jahreszeit. Der Track ist eine angenehm dahin rollende Midtempo-Nummer, mit geschmackvollen Klavierpassagen.

Pfiffig und frech – „Rock’n‘ Roll Weihnacht“

Bei der „Rock ’n‘ Roll Weihnacht“ geht es dann total ab, pfiffig und frech fliegen einem die Petticoats um den Kopf. Da könnte der „Jerry Lee Lewis“ am Flügel noch ein bisschen schmutziger dazu hämmern, doch dafür quietscht das Saxophon ein standesgemäßes 50erJahre-Solo.

Die beste Weihnachts-CD seit Langem

Zwar könnte ich jetzt die weiteren Songs einzeln beschreiben, aber das muss gar nicht sein. Denn die CD ist rundum geglückt: Eine sehr angenehme Produktion – mit das Beste, was ich an Weihnachtsliedern seit Langem gehört habe.

Sogar „Kling, Glöckchen, klingelingeling“, der alte Gassenhauer, kommt im Status-Quo-Stampf ziemlich frisch daher, genau meine musikalische Kragenweite.

Die Ballade vom Schneeflöckchen, nur mit Klavier, im Duett mit Dany Baldig, kommt fast ein wenig kitschig rüber, aber das gehört einfach ebenso zu Weihnachten wie die Geschenke.

Die zwei anschließenden Geschichten sind schön gesprochen, hätte es allerdings nach meinem Geschmack nicht gebraucht. An Stelle dessen hätte ich mir zwei, drei Songs mehr gewünscht.

Eine tolle Produktion – Hut ab!

LINK

www.der-zeremonien-meister.net

Das könnte dich auch interessieren...

Kommentar verfassen